Sehr positives Vierjahres-Fazit

  • Drucken

 

Die diesjährigen Jahreshauptversammlung des Rothenburger Tennisvereins “TCR” fand traditionell im Hotel Schranne statt. Neben Neuwahlen von Vorstandschaft und Beirat und den üblichen Berichten, standen auch ein Rückblick auf die letzten vier Jahre, Ehrungen und eine Überlegung über eine Traglufthalle auf der Tagesordnung.

 

Die Hauptversammlung war mit 52 Mitgliedern gut besucht, durch den Abend führte der 1. Vorsitzenden Herrmann Schiffermüller. Zu Beginn der Veranstaltung wurden die Mitglieder zu einem vier Jahresrückblick abgeholt - Eine neue Führungsstruktur im TCR ist implementiert worden und diese bildet jetzt die starke Säule des Vereins. Ein neues Jugendförderprogramm zur Gewinnung von Sponsoren wurde eingeführt, zusätzliche Trainer ausgebildet, eine neue Schließanlage installiert und Investitionen in eine neue Ballmaschine sowie Werbetafeln, Windblenden, Clubdach und Duschen getätigt. Weiterhin versucht der Verein neue Mitglieder zu gewinnen und diese durch ein kostenloses Schnuppertraining und einen gemeinsamen Spielertreff besser zu integrieren. Auch einige Flüchtlinge haben im Sommer 2016 den Tennisschläger in die Hand genommen. Als Vierjahres-Fazit wurden einige positive Veränderungen erzielt und der Fokus auf Nachhaltigkeit und Wertsteigerung gesetzt. Der Verein steht derzeit auf sehr guten stabilen Beinen – das liegt natürlich auch an dem hohen Engagement der Vereinsführung. Etwas nüchterner fiel der Blick auf Mitgliederzahl und Altersstruktur aus. Der Verein will weiterhin mehr auf die Jugend und die Jugendförderung setzen.

Auf das sportliche Geschehen 2016 blickte Sportwart Rolf Weis zurück. Im April wurde erstmalig ein Trainingscamp auf fünf Plätze mit Mannschafts- und Hobbyspielern ausgetragen. Trotz Wetterkapriolen wurde das Camp gut von den Mitgliedern angenommen und wird Ende April 2017 auf vielfachen Wunsch wieder ausgetragen. In der abgelaufenen Saison haben 8 Mannschaften an der Medenrunde teilgenommen, davon treten 2 Mannschaften in 2017 eine Liga höher an: Herren 40 (Aufstieg in die Bezirksklasse 1) sowie die Herren 50 (Aufstieg Bezirksliga).

 

Die Vereinsmeisterschaften 2016 der Erwachsenen wurden in einem gemischten Turniermodus durchgeführt. Vereinsmeister wurden Friederike Hofmann bei den Damen, Rainer Brahm (Herren), Tina Scheithauer und Peter Staudacher (Mixed-Gruppe) und beim Doppel Wilhelm Schurz mit Andy Arendt. Weitere sportliche Highlights waren im vergangenen Jahr  das 4. Mercedes Korn Leistungsklassenturnier sowie das 2. Küchen Wolff Leistungsklassenturnier. Für die Jugend wurde auch einiges geboten: Teilnahme an der Jubiläumsveranstaltung der Stadtjugendpflege, Projekttage mit den 3. und 4. Schulklassen der Rothenburger Luitpoldschule am Tennisplatz in Rothenburg sowie der Teilnahme am Ferienprogramm.

 

2. Vorsitzende Karl-Heinz Friedel verkündete Positives über den Wasserverbrauch des Vereins. Der Verbrauch konnte durch verschiedene Maßnahmen, wie z.B. Einsatz einer zweiten Wasseruhr, um ca. 60 % reduziert werden. Natürlich hat das Wetter 2016 besser mitgespielt als im sehr warmen Jahr 2015.

 

Die Breitensportwartinnen Kathrin Grömer und Friederike Hofmann zeigten auf, welche Veranstaltungen neben dem Tennissport auch im Verein geboten werden: eine Ganswanderung nach Heiligenbronn, Kleidertauschparty und Grillabende am Tennisplatz, Schafkopfturnier sowie ein Spieleabende und die Weihnachtsfeier im Clubhaus.

 

Die Finanzen des Vereins stehen auf stabilen Säulen. Kassier Detlef Krautgartner informierte über gestiegene Einnahmen dank sehr gut besuchten Veranstaltungen, wie die LK-Turniere, und gab einen groben Überblick über die Investitionen.

 

Keine Beanstandung hatten die Kassenprüfer Peter Staudacher und Thomas Radakovic, die die TCR-Kassenführung als ordnungsgemäß geführt bezeichneten. Die Entlastung war reine Formsache. Für die nächsten 2 Jahren wurde Peter Staudacher erneut als Kassenprüfer einstimmig wiedergewählt, sowie als neue Prüferin Julijana Schön (in Abwesenheit gewählt).

 

Die Vorstandschaft informierte ihre Mitglieder über eine Überlegung eine Traglufthalle anzuschaffen. Die Anlage sollte die Tennisplätze 7 und 8 im Winter überdachen und die Mitglieder hätten die Chance auch im Winter Sport auf der Anlage des TCR zu treiben. Nach langer, reifer Überlegung und einer Kosten-Nutzen-Analyse hat der Vorstand die Traglufthalle abgelehnt.

 

Auf 25-jährigen Treue zum Verein wurde Sigrid und Lothar Schliwa, Kurt Förster und Friedrich Heilmann geehrt. Seit 30 Jahren sind Tobias Bierstedt und Klaus Wörle dabei. Auf 40 Jahre TCR blicken Karin Bierstedt, Dr. Barbara Eidam, Elke Schmidt, Heidi Treiber, Gertrud Staudacher, Bruno Brehm, Hannes Hellenschmidt, Hans-Jörg Käß, Heiner Müller, Thomas Radakovic, Bernd Rückert und Robert Seng zurück. Für 50 Jahre Treue wurden Bärbel Niedt und Dr. Wolfgang Weltzer geehrt. Eine besondere Ehrung erhielt Hans Staudacher, der seit 55 Jahren dabei ist. Für ihre langjährige Vorstandstätigkeiten bekam Karin Hörber (Jugendwart) die bronzene Ehrennadel überreicht.

 

Die Neuwahlen wurden durch den Wahlausschuss von Wolfram Staudacher betreut und durchgeführt. Ohne eine Gegenstimme wurde die Vorstandschaft und seinem Beirat gewählt. Das Amt des. 1. Vorsitzenden hat somit weiterhin Herrmann Schiffermüller inne. Ihm zur Seite steht Karl-Heinz Friedel als 2. Vorsitzender. Die Kassen führt auch die kommenden zwei Jahre Detlef Krautgartner, um die sportlichen Belange kümmert sich Rolf Weis, der als Sportwart wieder das Vertrauen der Versammlung erhielt. Für die Jugend ist weiterhin Karin Hörber im Vorstand. Schriftführerin Cornelia Krautgartner und Kathrin Grömer als Beirätin (Breitensport) haben sich nicht mehr zur Wahl gestellt. Herrmann Schiffermüller bedankte sich bei den beiden für die Unterstützung und das entgegengebrachte Engagement. Für das Amt der Schriftführerin wurde Sandra Serby und als Beirat Jonas Holstein vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Weiter Beiräte wurden wiedergewählt, wie Friederike Hofmann (Breitensportwartin), Jan Hörber (stellvertretender Sportwart), Silvia Schröder-Wenz (stellvertretende Schriftführerin, sie wurde in Abwesenheit gewählt) Rainer Brahm und Lothar Schliwa.Einen kleinen Gastvortrag hat TCR-Mitglied und Trainer Peter Hörber auf der Versammlung gehalten. Er hat sich beruflich neu orientiert und steht dem Verein voll und aktiv als Tennistrainer entgeltlich zur Verfügung und stellte sein neues Trainermodell vor.

 

Nach einer langen und erfolgreichen Sitzung beendete der 1. Vorsitzende Herrmann Schiffermüller die Versammlung. Er bedankte sich für das zahlreiche Kommen und wünschte den Mitgliedern einen guten Nachhauseweg.

 

 

 

 

Herrmann ehrte Kurt Förster, ...

 

 

... Bruno Brehm,...

 

 

... Hans Staudacher sowie zahlreiche weitere Mitglieder.

 

 

Karin Hörber wurde für ihr Engagement in der Vorstandschaft ausgezeichnet.

 

 

Die Breitensportwartinnen Friederike Hofmann und Kathrin Grömer.

 

 

Die neu gewählte Vorstandschaft.